Kosten

Mit den Anschaffungskosten für einen Wäller ist es nicht getan. Futter, Tierarzt, Versicherungen, Zubehör und andere Dinge verursachen laufende Kosten.

Kaufpreis

Jeder Wäller von einem Züchter aus dem 1. Wäller-Club Deutschland e.V. kostet 750,00 Euro.

 

HD-Kaution

Zusätzlich zum Kaufpreis erhebt der Wäller-Club eine so genannte HD-Kaution in Höhe von 100,00 Euro.

Der Käufer erhält die Kaution zurück, wenn er die Hüften seines Hundes im Alter von mindestens 18 Monaten röntgen lässt und das Gutachten dem Club zur Verfügung stellt. Die Kosten für die Erstellung des Gutachtens werden verrechnet.

Monatliche Kosten

Die monatlichen Kosten, die auf einen Wällerbesitzer zukommen, können sehr unterschiedlich sein. Je nachdem, wie oft der Hund beispielsweise zum Tierarzt muss oder welches Futter man füttert. Die Hundesteuer ist in ländlichen Gemeinden deutlich günstiger als in der Stadt.

 

Wir haben einmal überschlagen, was wir durchschnittlich für einen Hund im Monat ausgeben, wenn nichts Außergewöhnliches passiert:

 

Posten   Euro/Monat
Tierhalterhaftpflichtversicherung   6,00
Hundesteuer (bei uns sehr günstig)   4,00
Futter   30,00
Tierarzt (nur Impfung & Wurmkuren)   10,00
Zeckenprophylaxe   1,50
Hundeschule   36,00
Zubehör (Leckerlis, Spielzeug etc.)   5,00
gesamt:   92,50

Unvorhersehbare Kosten

Mit rund 100,00 Euro pro Monat muss man also rechnen. Wenn der Hund krank wird, sich verletzt, wenn man an Turnieren oder Ausstellungen teilnimmt kann sich der Betrag leicht vervielfachen.

 

Eine Reserve für unvorhergesehene Ausgaben sollte jeder Hundebesitzer einplanen.

Erstausstattung

Nicht eingerechnet sind in dieser Aufstellung die Kosten für "Erstausstattung" des Hundes wie Halsband, Leine, Näpfe, Decken, Körbchen etc. 
Infos zur Erstausstattung unter Zubehör