Luna

Name: Esra (Luna) von der Villa Kunterbunt
Geboren: 3. November 2004
Mutter: Baggy-Ronja von der Räuberbande (Wäller)
Vater: Joe Black-Murphy of Lerchenmühle (Australian Shepherd)
Größe: 55 cm
Gewicht: 26 kg
HD: B
MDR 1: +/+ (frei)
Augen: ohne Befund
Zuchtzulassung: 14. Oktober 2006
H-Wurf: 22.09.2007 (5 Rüden, 9 Hündinnen)
J-Wurf: 15.08. 2009 (4 Rüden, 4 Hündinnen)

Mutter Ronja   Vater Murphy
Baggy-Ronja von der RäuberbandeBaggy-Ronja von der Räuberbande (Wäller)   Joe-Black-Murphy of LerchenmühleJoe-Black-Murphy of Lerchenmühle (Australian Shepherd)

Luna wurde am 3. November 2004 mit 5 Schwestern und 2 Brüdern in der Zuchtstätte "von der Villa Kunterbunt" geboren. Ihre Mutter ist die Wällerhündin Baggy von der Räuberbande, genannt Ronja. Ihr Vater ist der Australian Shepherd Joe Black of Lerchenmühle, genannt Murphy.

 

Aussehen

Luna ist 55 cm groß, hellbraun mit weißen Abzeichen, hat eine braune Nase und bernsteinfarbene Augen. Ihr Fell hat eine mittlere Länge mit wenig Unterwolle. Es ist sehr pflegeleicht, muss jedoch regelmäßig gebürstet werden.

 

Familienhund

Luna ist für uns der perfekte Familienhund. Mit Hilfe der Hundeschule Eckernförde war ihre Erziehung, auch für uns als Ersthundehalter, kein Problem. Sie ist sehr lernfreudig, verspielt und leicht zu motivieren, kleine Kunststücke lernt sie schnell.

 

Sport

Luna ist ein echter Allrounder, sie liebt Wasser, läuft am Fahrrad und schafft beim Joggen locker über 20 Kilometer. In der Hundschule machen wir Agility, Zielobjektsuche und Tricks. Auch Obedience haben wir eine zeitlang gelernt.

 

Jagdtrieb

Lunas Jagdtrieb ist kaum ausgeprägt und absolut kontrollierbar. Sie hat schnell gelernt, dass sie belohnt wird, wenn sie beim Anblick von Wild zu uns kommt.

 

Verhalten

Im Haus ist Luna ruhig, aber wachsam und fordert zwischendurch ihre Spieleinheiten. Mit Kindern spielt sie vorsichtig und lässt sich von ihnen meist auch Kommandos geben. Nach ihrem ersten Wurf ist Luna deutlich selbstbewusster geworden. Fremenden Menschen gegenüber verhält sie sich distanziert, fremden Hunden begegnet sie in der Regel souverän.

 

Lunas Macken

Luna hat ein paar außergewöhnliche, liebenswerte Angewohnheiten: Wenn es sich vermeiden lässt, trinkt sie nicht aus ihrem Napf, sondern am liebsten aus Gießkannen. Sie geht sehr gerne mit in die Sauna, liegt direkt vor dem Ofen oder im Strandkorb und liebt es, sich auf gefrorenem Schnee zu wälzen. Wenn sie gute Laune hat, macht sie eine Art Kopfstand und dabei ulkige Geräusche und sie kann wahnsinnig albern sein.

 

Lunas wirklich einzige negative Eigenschaft ist, dass sie nicht schussfest ist. Knallt es irgendwo, wird sie panisch und will nur noch flüchten.

 

Zuchtzulassung

Zuchtzulassung

Am 14. Oktober 2006 hat Luna die Zuchtzulassungsprüfung des 1. Wäller-Club-Deutschland abgelegt. Dabei wurden ihre Charakter- und Arbeitseigenschaften sowie ihr Körperbau geprüft.

 

Die tierärztliche Untersuchung hat bestätigt, dass Luna weder an erblichen Augenkrankheiten leidet noch Träger der MDR 1-Gens ist, das eine gefährliche Unverträglichkeit bestimmter Medikament bewirken kann. Die Röntgenaufnahme ihrer Hüftgelenke wurde mit „B“ bewertet.