Agility-Anfängerturnier in Wapelfeld

15. Juni 2013

Unser zweites Turnier

2011 hatten wir das erste Spaßturnier bei den Hundefreunden Wapelfeld mitgemacht. 2012 waren wir wegen der Aufzucht von Kiwis Welpen verhindert. 2013 waren wir wieder dabei - und es war wieder toll!

  

LUNAS LÄUFE

Luna und ich sind ein wirkliches Agi-Team und wir haben beide riesen Spaß beim Laufen. Luna ist schnell, schaut aber immer auf mich und verzeiht meine Fehler. Ich hatte sie dieses Jahr in der Seniorenklasse ab sieben Jahre angemeldet. Das Schöne daran ist, dass alle Hunde über die niedrigen Hürden springen. Ein bisschen schade fand ich, dass der Parcours nur noch aus Hürden, Tunneln und Steg besteht, also kein Slalom und keine A-Wand. Dafür ist Luna nun eigentlich noch nicht alt genug, aber es war trotzdem eine gute Entscheidung. Mit der Startnummer 81 waren wir das letzte Team auf dem Parcours.

 

A-Lauf

Der A-Lauf war eine ziemlich runde Sache. Ich weiß nicht mehr, ob wir ein oder zwei Fehler hatten, auf jeden Fall war die Zeit super und wir sind auf dem 2. Platz gelandet!

 

Jumping

Während wir im Startbereich warteten, zog plötzlich Gewitter auf. Luna war so sehr im Turniermodus, dass sie die ersten paar Donnerschläge komplett ignoriert hat, aber dann bekam sie doch Angst. Ich habe uns abgemeldet und kurz darauf begann es heftig zu regnen, sodass das Turnier unterbrochen wurde. Wir haben das Gewitter im Auto abgewartet, zum Glück zog es schnell vorbei, und Luna wollte anschließend sofort wieder an den Start. Leider war ich noch nicht wieder ganz bei der Sache und habe sie gleich am zweiten Hindernis in den falschen Tunnel geschickt! Ganz blöder Fehler, denn schwer war der Parcours eigentlich nicht. Den Rest sind wir dann auch fehlerfrei gelaufen, aber disqualifiziert waren wir natürlich trotzdem.

 

Spiel

Weil auf einer Hälfte des Platzes nach dem Regen viel Wasser stand, wurde das Spiel auf der anderen Hälfte aufgebaut und war deshalb wohl etwas kürzer als geplant. Es bestand aus vier Hürden und drei parallel stehenden Tunneln. Klar, dass die Herausforderung war, den Hund die Tunnel in der richtigen Reihenfolge abarbeiten zu lassen. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung hat Luna gut darauf geachtet, welchen Tunnel ich angezeigt habe. Als sie im letzten Tunnel verschwand und mir klar war, dass wir einen Null-Fehler-Lauf schaffen konnten, haben wir Gas gegeben und Luna flog über die letzten Hürden. Ergebnis: 1. Platz mit Tagesbestzeit von 17 Sekunden!

 

Auch wenn Luna in der Seniorenklasse gestartet ist, kann ich mich nicht dazu überwinden, sie "mein altes Mädchen" zu nennen. Also ich bin super stolz auf meine Seniorenrakete :-)

 

KIWIS LÄUFE

Nun ja - auch Kiwi und ich haben viel Spaß zusammen, aber wir sind KEIN wirkliches Agi-Team. Kiwi ist deutlich schneller als Luna bzw. ich, verzeiht keine Führfehler und hat immer einen eigenen Plan für den Parcours, falls Mensch keine deutlichen Ansagen macht. Wir waren mit der Startnummer 11 relativ früh unterwegs.

 

A1-Lauf

Das fing ja gut an: Kiwi vom Start abgerufen und sie brezelte gleich ums erste Hindernis herum! Nach meiner Erfahrung aus dem ersten Turnier wusste ich diesmal immerhin, dass eine "Verweigerung" noch keine Disqualifikation bedeutet, und ich Kiwi noch einmal über die Hürde schicken konnte. Anschließend: Eine extra Rund im Galopp und etwas Durcheinander vor dem Reifen, dann die Idee, dass es jetzt bestimmt in den Tunnel geht - Ich konnte Kiwi gerade noch auf den Steg umleiten. Dann lief es rund und flott bis zum letzten Hindernis, an dem sie im Tiefflug vorbeidüste... Also noch einen Schleife und die Hürde im zweiten Anlauf.
Das Richterteam war sehr großzügig und hätte unser "Gerangel" vor dem Reifen sicher auch als Verweigerung werten können, dann wären wir raus gewesen. Mit den zwei Verweigerungen und einer trotzdem noch recht guten Zeit sind wir so immerhin auf dem 6. Platz gelandet. Das war dann auch schon unser bestes Ergebnis des Tages.

 

Jumping

An das Jumping kann ich mich irgendwie nicht mehr so richtig erinnern. Wir wurden disqualifiziert, ich glaube, diesmal tatsächlich wegen drei oder mehr Verweigerungen. Im Großen und Ganzen fühlte sich der Lauf allerdings besser an als der erste.

 

Spiel

Mir war sonnenklar, dass ich hier ein echtes Problem haben würde, Kiwi deutlich zu machen, in welcher Reihenfolge sie durch die drei Tunnel laufen sollte. Und das hatte ich dann auch: Kiwi, im wahrsten Sinne des Wortes mit "Tunnelblick", bretterte drauf los. Den ersten Tunnel konnte ich noch verstellen, im zweiten verschwand sie, der dritte wär´s gewesen... Schade, wieder am zweiten Hindernis gescheitert. Den restlichen Parcours haben wir sauber abgearbeitet und die Zeit wäre bestimmt auch nicht übel gewesen.

 

Die arme Kiwi! Sie rennt so gerne und mit einem fähigeren Hundeführer hätte sie sicher Potzenzial zu Höherem. Aber ich denke, sie nimmt es mir nicht übel und Spaß hatten wir auf jeden Fall.

 

Malou

Sehr stolz sind wir auf Kiwis Tochter Mango-Malou, die ihr erstes Turnier absolviert hat. Mit knapp 15 Monaten hat sie erst vor Kurzem mit dem Agitraining begonnen und war sicherlich die jüngste Starterin. Sie durfte auch über die niedrigen Hürden springen, obwohl sie von der Schulterhöhe in die M-Klasse gehören würde. Das ist das Schöne an diesem Anfängerturnier, der Spaß steht im Vordergrund, dabei müssen die Regeln nicht immer ganz genau genommen werden.

Malou hat alles super gemacht und hatte dabei sooo viel Spaß, dass sie in jedem Lauf sämtliche Hindernisse mitgenommen hat, die in erreichbarer Nähe waren. Ergebnis: 2 oder 3 x Dis. und viel Motivation für das weitere Training! Wie sagt man? Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm!

 

Murmel

Die Redewendung gilt für Murmel definitiv nicht! Bezüglich Agility hat Murmel so rein gar nichts von ihren Eltern geerbt und ist eher gemütlich unterwegs. Für einen guten Happen lässt sie sich schon mal dazu herab, über eine (kleine) Hürde zu springen, aber: Hallo? Es gibt so viel Interessanteres auf einer großen Wiese...  

Murmel war also mit ihrer Rolle als Zuschauerin vollauf zufrieden, hat die Sonnenstrahlen genossen und war absolut glücklich, als sie endlich mit auf dem Campingstuhl sitzen durfte.

 

Das Wetter

Ein kurzer Schauer und ein etwas längeres Gewitter wären nicht nötig gewesen, aber es hätte wirklich schlimmer kommen können. Das Highlight des Tages war für mich eigentlich, dass Lunas Motivation so lange die Oberhand über ihre Angst vor Gewitter gewinnen konnte und sie nach kurzer Pause im Auto sofort wieder voller Tatendrang war.

 

Die Hütten-Hunde

Aus unserer Mittwochs-Gruppe konnten leider nicht alle dabei sein. Frauke und Anne - ihr habt gefehlt! Ina, Ratze, Emily und Olivia - es hat viel Spaß mit euch gemacht und unsere Bilanz kann sich echt sehen lassen! Wir haben außerdem wieder fürstlich gespeist und Ina bekommt zum nächsten Geburtstag von mir auf jeden Fall Marzipan-Muffins ;-) Vielen Dank auch an Manuel und Jens für den Support und natürlich an Rike für´s Training!

www.pfotenquartett.de

 

Die Hundefreunde Wapelfeld

Die Organisation, die Stimmung, die Parcoure und die Verpflegung waren wieder spitze! Als Anfänger ist man hier wirklich bestens aufgehoben. Es wird alles erklärt und jeder Fehler verziehen, solange man den Hund fair behandelt. Ganz großes Dankeschön! Wir kommen wieder, vielleicht schon im September?

www.hundefreunde-wapelfeld.de

 

Der Bericht vom Turnier 2011:

Agility-Anfängerturnier in Wapelfeld am 11.9.2011